Die vier Qualifikationsspiele sind beendet.

Wir haben bei strahlendem Sonnenschein vier spannende Spiele gesehen, die alle über die bis auf die Partie Hagen gegen Calw über die volle Distanz gegangen sind.
Alle vier Spiele fanden auf Augenhöhe statt und am Ende machten vor allem in den ersten drei Partien vielfach nur kleine Nuancen den Unterschied:

Bei seinem ersten DM-Auftritt seit 18 Jahren spielt sich der TSV Hagen in einen Rausch.
Gegen den TSV Calw gewinnen die Westfalen nach nervösen Beginn mit 3:1 Sätzen und ziehen ins Halbfinale ein.

Bilder unter Menüpunkt "Bilder Meisterschaften"

Das ist die große Überraschung des ersten DM-Tages: Der VfL Kellinghusen wirft als Außenseiter und Gastgeber des titelverwöhnten TSV Dennach aus dem Turnier. Nach 0:2-Rückstand gewinnen die Norddeutschen das Match noch mit 3:2.

Bilder unter Menüpunkt “Bilder Meisterschaften”


Für die Männer von DM-Ausrichter VfL Kellinghusen ist das Turnier sportlich schon nach einer Partie Geschichte. Der VfL unterlag in seinem Qualifikationsspiel dem TV Schweinfurt-Oberndorf mit 2:3 Sätzen.
Der krasse Außenseiter zeigte jedoch, dass das Team wenn alle Spieler gesund und an Bord sind, auch mit den Spitzenmannschaften mithalten Kann.

Bilder unter Menüpunkt “Bilder Meisterschaften”


Mit einem absoluten Krimi beginnt die DM von Kellinghusen. Und mit dem Ahlhorner SV holt sich das favorisierte Team seinen Platz im Halbfinale. 3:2 gewinnen die Norddeutschen nach fünf schwer umkämpften Siegen gegen den TV Segnitz.


Berichte der DFBL über diese Partien unter dem Menüpunkt “Spielberichte DFBL

Wir freuen uns jetzt auf vier spannende Halbfinalspiele

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.