TSV Calw

 

# Nachname Vorname Position Geb. Datum Größe im Verein
1 Dannecker Stephanie Angriff 27.12.1992 170 2007
2 Janot Sandra Abwehr 20.02.1991 169 Jugend
3 Winkler Anna Abwehr/Zuspiel 18.10.2000 162 2016
4 Pfrommer Leonie Abwehr 22.04.2001 173 Jugend
5 Schell Henriette Angriff 02.09.1998 175 2012
6 Flörchinger Laura Abwehr/Zuspiel 24.10.1999 167 Jugend
7 Stoll Adina Abwehr/Zuspiel 27.07.2000 165 Jugend
9 Kübler Lisa Abwehr/Zuspiel 07.06.1994 175 Jugend
10 Lubic Samantha Abwehr/Zuspiel 18.08.1996 165 2012

Frauen, TSV Calw

Mit rund 1800 Mitgliedern ist der TSV Calw v. 1846 e.V. der größte Sportverein im Sportkreis Calw. Unter dem Dach des TSV sind neben dem Faustball auch die Abteilungen Basketball, Floorball, Handball und Volleyball sowie Individualsportler zuhause, außerdem gibt es Angebote in den Sportarten Boxen, Fechten, Leichtathletik, Schwimmen, Taekwondo, Tischtennis, Triathlon, Turnen und Gesundheitssport.
Der TSV Calw verfügt über ein breites Sport-Angebot und ein modernes Vereinszentrum, die Faustballabteilung ist auch überregional bekannt, auch durch die Ausrichtung der vorletzten Europameisterschaft der Frauen.

Die „Löwinnen“ des TSV gehören seit zehn Jahren der 1. Bundesliga an und nahmen seither in Feld und Halle 17 Mal an DM-Endrunden teil.
In Moslesfehn letzten Winter klappte es endlich mit dem ersten ganz großen Erfolg für die Schwarzwälder Raubkatzen.
Bei den World Tour Finals 2018 krallten sich die Löwinnen Bronze, dazu kam Platz 4 beim EFA-Pokal in Schneverdingen.
Prominenteste Akteurinnen im TSV-Trikot sind die dreimalige Weltmeisterin Stephanie Dannecker, die amtierende Europameisterin Henriette Schell sowie U18-Welt- und -Europameisterin Leonie Pfrommer.

Vereinserfolge Bundesliga und andere Meisterschaften
Endlich! Nach zehn Jahren Zugehörigkeit zur 1. Bundesliga Süd, sowohl im Feld als auch in der Halle, und bei der 17. Teilnahme an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft, klappte es mit dem Titel.

Deutsche Meisterschaften, Feld:

  1. A-Jugend: 2008 – 3. Platz, 2009 – 2. Platz, 2010 – 3. Platz, 2016 – Deutscher Meister, 2017 – 2. Platz
  2. B-Jugend: 2008 – 2. Platz
  3. C-Jugend: 2012 – 3. Platz
  4. B-Jugend: 2013 – 3. Platz

Bundesliga Frauen: 2017 – 3. Platz
Bundesliga Männer: 2018 – 3. Platz

Deutsche Meisterschaften, Halle:

  1. B-Jugend: 2009 – Deutscher Meister, 2015 – DM 2. Platz
  2. A-Jugend: 2009 – Deutscher Meister, 2010 – 2. Platz, 2015 – 2. Platz, 2016 – 3. Platz, 2017 – 2. Platz, 2018 – 2. Platz, 2019 – 2. Platz

Bundesliga Frauen: 2014 – 2. Platz, 2015 – 2. Platz, 2016 – 3. Platz, 2019 – Deutscher Meister

Aktuelle Nationalspieler mit Einsätzen, Erfolgen
Stephanie Dannecker: u.a. dreimalige Weltmeisterin sowie U18-Weltmeisterin.
Henriette Schell: 2019 nominiert für die Europameisterschaft.
Leonie Pfrommer: U18-Weltmeisterin 2018

  1. Welche Ziele habt ihr für diese Deutsche Meisterschaft?

Nach dem enttäuschenden DM-Aus 2018 möchten wir uns nun von unserer starken Seite präsentieren. Unsere Trainerin Elke Schöck ist leider nicht dabei, sie wird von Robin Dannecker ersetzt. Wir erleben bislang ein unglaubliches Jahr, mit dem ersten Meistertitel und ohne Niederlage in der Bundesliga Süd-Feldrunde. Wir haben einen „Löwenhunger“: Treten wir in Bestbesetzung an, dann sind wir schwer zu schlagen. Der Finaleinzug muss das Ziel sein – und dann wollen wir uns das DM-Double krallen!

  1. Was denkt ihr, im Hinblick auf den Ligaverlauf, wer die besten Chancen auf den Titel hat?

DM-Wochenende bedeutet: Tagesform zählt. Dennoch lassen sich die Favoriten an den Tabellen ablesen: der TV Jahn Schneverdingen, unser Süd-Konkurrent TSV Dennach und wir.

  1. Was zeichnet Euch als Team besonders aus?

Wir kommen nach unserem ersten DM-Titel im 17. Anlauf und nach starker Saison mit breiter Brust nach Kellinghusen. Unser Rudel ist stark und ausgeglichen, Ausfälle können wir kompensieren. Unsere inzwischen große Erfahrung auf wichtigen Turnieren ist sicher kein Nachteil.

Homepage