TSV Kleinvillars

Oben von links: Urs Mühleisen, Lenn Spitzmüller, Nicolas Alcaluzac
Unten von links: Paul Vinçon, Alexander Maier, Fabian Blanc

 

Kleinvillars hat 500 Einwohner und liegt zwischen Stuttgart und Karlsruhe und gehört faustballmäßig zum Schwäbischen Turnerbund.

Der TSV Kleinvillars 1912 e. V. nimmt seit 2014 nach mehrjähriger Pause wieder an Jugend-Rundenspielen teil.

Gestartet mit drei U10-Mannschaften zur Hallenrunde 15/16 haben wir in dieser kurzen Zeit zweimal die Württembergische Meisterschaft geholt, wurden einmal Württembergischer Vizemeister sowie zweimal Dritter.
Das sind sehr große Erfolge für einen kleines Dorf wie Kleinvillars und das bei einer Konkurrenz im eigenen Turnerbund, die es in sich hat: Vaihingen/Enz, Dennach, Unterhaugstett, um mal drei Vereine aufzuzählen.
Letztes Jahr sind die „Kleinen“ dann in der Klasse U12 angekommen, hier wehte allerdings ein anderer Wind.
Dennoch konnten sich die fast ausschließlich 9- bis 10-Jährigen in 2018 gleich für eine Endrunde der U12 qualifizieren und wurden Fünfter bei den Württembergischen Meisterschaften.
Leider konnten damals nur die ersten vier nach Biberach.In der Hallenrunde 18/19 dann wieder der fünfte Platz bei den Württembergischen.

In der diesjährigen Feldrunde 2019 haben wir uns dann um einen Platz verbessert und hoffen, dass auch dieses Mal der Viertplatzierte zur DM fahren darf.

Wir würden uns sehr auf Kellinghusen freuen, vor allem da parallel die „Großen“ spielen und alleine schon diese Veranstaltung eine Reise in den hohen Norden wert ist.

Große Ziele haben wir uns selbst nicht gesetzt.
Einfach teilnehmen und genießen und vielleicht das eine oder andere Spiel gewinnen.
In diesem Sinn: Frisch, fromm, fröhlich, frei!