VfK o1 Berlin

 

Spielerkader:

# Nachname Vorname Position Geb. Datum Größe im Verein
2 Brune Jonas Abwehr 05.10.1995 182 2019
3 Kögel Sebastian Angriff 23.11.1993 184 1999
4 Schubert Lauritz Angriff 22.07.1997 187 1999
5 Kögel Manuel Abwehr 28.03.2000 183 1999
7 Zaebe Sascha Abwehr 27.6.1987 181 2000
8 Hlebaroff Daniel Abwehr 22.03.1991 174 1997
             

Betreuer: Tobias Andres

Info zum Verein: 

Der VfK 1901 ist ein Berliner Traditionsverein dessen Aushängeschilder stets die besonderen Sportarten waren. Neben Faustball wird seit langer Zeit erfolgreich Prellball und Speckbrett im VfK gespielt. In den vergangenen Jahren wurden schließlich verschiedene Breitensportarten in das Angebot des Vereins aufgenommen. Seit 2008 gibt es auch eine Tennisabteilung, welche schnell über 200 neue Mitglieder in den Verein gebracht hat und ebenso rasch Erfolge feiern konnte.

Von der Faustballabteilung des VfK war nach den erfolgreichen Zeiten von den 50er bis 70er Jahren, in der 1. Bundesliga, nicht mehr viel zu hören. Lediglich in den Altersklassen konnten stetig Erfolge eingefahren werden. Erst im Jahr 2005 schaffte es die junge Nachwuchsmannschaft, trainiert von Roland Schubert, wieder in das deutsche Oberhaus einzuziehen. Nach ein paar „Lehrjahren“ etablierte man sich in der 1. Bundesliga und konnte nach diversen Verstärkungen durch Neuzugänge, im Jahr 2009, erstmals in der Vereinsgeschichte den Deutschen Meistertitel in der Männer Bundesliga erringen. 2017 folgte der zweite Titel auf dem Feld, 2018 dann der erste Titel in der Halle.
Seitdem spielte die 1. Männermannschaft stetig in der nationalen Spitze und konnte auch auf internationaler Ebene bereits einige Erfolge verbuchen. 

Bisherige Erfolge: 

4x Deutscher Meister Jugend
12x Deutscher Meister AK 35 Männer
2x Deutscher Meister AK 30 Frauen
3x Deutscher Meister Männer Bundesliga
9x Deutscher Vizemeister Männer Bundesliga 
3x Silber European Mens Championscup
2x Bronze European Mens Championscup
3x Silber IFA Cup

Erwartungen: 

Die Mannschaft ist nach dem Rücktritt einiger etablierter Stammspieler der letzten Jahre neu formiert. Dementsprechend sind die Erwartungen an die Saison nicht allzu hoch gewesen. Nach einer – durch Verletzungen bedingten – kurzen gemeinsamen Vorbereitungszeit und Anlaufschwierigkeiten am ersten Spieltag, konnte wir uns am zweiten Spieltag deutlich steigern. 

Die Mannschaft hat sich als Ziel gesetzt, auch am Sonntag noch bei der DM zu spielen. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen die verbleibenden zwei Trainingswochen intensiv genutzt werden, um sich auch in der neuen Zusammensetzung bestmöglich zu verkaufen. Wir freuen uns auf die DM in Kellinghusen.

Homepage